Skrabal berichtet über aktives Jahr – Kiendl „Marke Schierling“

Schierling (ab) An der Jahreshauptversammlung des Gewerbevereins vergangenen Mittwoch im Gasthaus Saloniki nahmen ca. 20 Mitglieder teil. Erster Vorsitzender des Vereins Christoph Skrabal führte durch das Programm und erläuterte sowohl kurz das vergangene Jahr, als auch geplante Aktivitäten. Pressesprecherin Anita Beutlhauser gab einen Rückblick über die Gewerbeschau 2016 und Kassier Christine Knögler stellte kurz die Einnahme- und Ausgabesituation des Vereins vor. Gastredner war Bürgermeister Christian Kiendl, der aktuelle Zahlen aus dem Haushaltsplan 2017 und geplante Aktivitäten der Gemeinde vortrug.

Nach seiner Begrüßung zeigte Skrabal zunächst die Mitgliederzahl des Vereins auf. So bestehe der Verein momentan aus 117 aktiven und vier passiven Mitgliedern. Neueintritte und Austritte haben sich im vergangenen Jahr die Waage gehalten. So standen den drei Austritten wegen Geschäftsaufgabe und Umzug, drei Neueintritte entgegen. Im vergangenen Jahr hielt der Verein sowohl seine gesellschaftlichen Aktivitäten, wie die Teilnahme am Pfingstvolksfest, als auch die Aktivitäten bezüglich Werbung und Ausbildung mit Lehrstellenaktion aufrecht. Mit der schon traditionell gewordenen Erstellung eines Marktkalenders und dessen Verkauf wurde der Förderverein der Schierlinger Schulen unterstützt. Den Mitgliedern eines Wirtschaftsvereins ist daran gelegen, sich über neue Techniken und Entwicklungen zu informieren. Im letzten Jahr konnte dazu eine Betriebsbesichtigung bei BMW stattfinden. Nach dem Überblick über die Geschäftszahlen von Christine Knögler, gab Skrabal bekannt, dass eine Mitgliedsbeitragserhöhung von 75 Euro auf 90 Euro erfolge. Der Beitrag sei seit Gründung des Vereins vor über 30 Jahren bisher noch nicht angehoben worden, die steigenden Kosten machten dies jetzt nötig. Bezüglich der Gewerbeschau 2016 gab Anita Beutlhauser Auskunft über die Organisation und die Arbeit im Vorfeld. Mit den Besucherzahlen seien der Verein und die Aussteller sehr zufrieden gewesen.

In seinem Grußwort bedankte sich Bürgermeister Christian Kiendl für die Aktivitäten des Vereins, besonders auch für die Veranstaltung der Gewerbeschau 2016. Da am Vortag erst Haushaltssitzung gewesen sei, gab er gern einige Zahlen an die Gewerbetreibenden weiter. Mit 21,5 Mio. Euro sei das Haushaltsvolumen des Marktes Schierling so hoch wie noch nie. Hinzu kämen 7 Mio. Euro aus Kommunalunternehmen, womit 28,5 Mio. Euro für öffentliches Handeln zur Verfügung stehe. Besonders freute ihn der Zuwachs der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze. Von 1862 im Jahr 2010 ist die Zahl auf 2755 zum 30. Juni 2016 gestiegen. „Seitdem sind noch einige von SMP dazu gekommen.“ Schierling stehe damit im Landkreis an vierter Stelle, knapp hinter Obertraubling. Was das Leben neben den wirtschaftlichen Faktoren in Schierling auch auszeichne, seien viele weiche Faktoren, wie günstige Kinderbetreuungskosten, eine gut aufgestellte Bücherei oder die Belebung im Ortskern. Mit diesen vielen Faktoren und dem großen Engagement, Weitblick und Können der Bürger sei die Marke Schierling entstanden. Und diese sei wichtig für den Zusammenhalt, egal ob Hiesiger oder Neubürger. „Der Markt ist gestärkt auf dem Weg in die Zukunft.“

Die Abschlussworte hatte Christoph Skrabal, der sich bei allen Rednern und den Besuchern bedankte.

 

 

 

 JHV 2017

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok